Erster Bauabschnitt ab sofort am schnellen Telekom-Netz - Netzausbau im Kreis Neuwied liegt voll im Plan

  • Rund 70 Kilometer Glasfaser und 40 Verteiler für neues Netz
  • Mehr Tempo: mit bis zu 50 MBit/s surfen
  • Ab sofort schnellere Anschlüsse für rund 1.800 Haushalte


Foto: Der Breitbandausbau der Telekom im Landkreis Neuwied ist in vollem Gange. In Datzeroth trafen sich Vertreter von Kreis, Kommunen und Telekom, um das neue Netz dort offiziell in Betrieb zu nehmen und sich ein Bild vom Stand der Ausbauarbeiten im Kreisgebiet zu machen. Den offiziellen Startschuss durch Drücken des roten Knopfes gab Landrat Rainer Kaul in Datzeroth und schloss damit die dortigen 121 Haushalte an das Netz der Zukunft an. Nunmehr ist das schnelle Internet in den ausgebauten Gebieten der Verbandsgemeinde Waldbreitbach, des Kirchspiels Anhausen, Kleinmaischeid und den Hönninger Stadtteilen Girgenrath und Reidenbruch verfügbar.Der Breitbandausbau der Telekom im Landkreis Neuwied ist in vollem Gange. In Datzeroth trafen sich Vertreter von Kreis, Kommunen und Telekom, um das neue Netz dort offiziell in Betrieb zu nehmen und sich ein Bild vom Stand der Ausbauarbeiten im Kreisgebiet zu machen.

Mit dem symbolischen Spatenstich im April startete der Landkreis Neuwied als einer der ersten Landkreise die Ausführarbeiten seines bisher größten Projektes im Kreisgebiet. Bund und Land fördern den Netzausbau mit insgesamt 10,1 Millionen €. Nunmehr ist der erste von acht Bauabschnitten abgeschlossen.

Den offiziellen Startschuss durch Drücken des roten Knopfes gab Landrat Kaul in Datzeroth und schloss damit die dortigen 121 Haushalte an das Netz der Zukunft an. Nunmehr ist das schnelle Internet in den ausgebauten Gebieten der Verbandsgemeinde Waldbreitbach, des Kirchspiels Anhausen, Kleinmaischeid und den Hönninger Stadtteilen Girgenrath und Reidenbruch verfügbar.

In diesem ersten Bauabschnitt hat die Telekom rund 70 Kilometer Glasfaser verlegt und 40 neue Multifunktionsgehäuse aufgestellt. Dadurch werden rund 1.800 weitere Haushalte mit Geschwindigkeiten von bis zu 50 MBit/s versorgt.

Das neue Netz wird so leistungsstark sein, dass Telefonieren, Surfen und Fernsehen gleichzeitig möglich sind. Auch das Streamen von Musik und Videos oder das Speichern in der Cloud wird bequemer.

Der Breitbandausbau ist Teil des kreisweiten Projektes zur Schaffung einer flächendeckenden Breitbandinfrastruktur für schnelle Internetanschlüsse. Mit dem Projekt bekommen auch diejenigen Häuser schnelles Internet, deren Erschließung bislang an zu hohen Baukosten scheiterte (sogenannte weiße Flecken).

„Gut, dass der Ausbau so zügig umgesetzt wurde.“, sagt Kirsten Hardt, Ortsbürgermeisterin von Datzeroth. „Unsere Bürgerinnen und Bürger haben sehnsüchtig darauf gewartet und freuen sich sehr darüber, die moderne digitale Infrastruktur jetzt endlich nutzen zu können. Schnelle Internetanschlüsse sind heute für das Leben und Arbeiten, auch in Datzeroth, unverzichtbar.“

Auch Landrat Rainer Kaul freute sich über die Inbetriebnahme und nutzte die Möglichkeit, sich vor Ort vom Stand der Arbeiten im 1. Bauabschnitt zu informieren: „Schnelles Internet wird nun auch hier die Voraussetzung schaffen, die Bürger an den Möglichkeiten des weltweiten Netzes teilhaben zu lassen. Digitale Infrastruktur dient nicht nur den Bürgerinnen und Bürgern, sie stärkt vor allem die heimische Wirtschaft.“
Landrat Kaul dankt in diesem Zusammenhang dem Partner Deutsche Telekom für die bisher gute Zusammenarbeit beim Ausbau des Netzes im Kreis.

„Die Telekom hat bereits mit eigenen Investitionen in zwei Ausbauprogrammen in 2015 und 2017 rund 29.000 Haushalte im Kreisgebiet mit schnellen Anschlüssen versorgt. Wir wissen: Schnelle Internetanschlüsse sind ein erheblicher Standortvorteil – für jede einzelne Kommune und Immobilie.“, sagt Annette Neubauer, Regionalmanagerin der Deutschen Telekom.

Was für Kunden wichtig ist

Die schnellen Internetanschlüsse kommen nicht von allein in die Haushalte.
Die Kunden müssen aktiv werden.

Persönliche Ansprechpartner finden Interessenten in den Telekom Shops sowie im Fachhandel vor Ort:

  • Telekom Shop Neuwied, Mittelstraße 80, 56564 Neuwied
  • Mobilfunk Mohr, Langendorfer Straße 164, 56564 Neuwied
  • Expert Klein, Engerer Landstraße 38, 56564 Neuwied
  • Adenauer Elektrotechnik, Kirchstraße 2, 53545 Linz am Rhein

Außerdem können sich Kunden telefonisch hier informieren:

  • Neukunden: 0800 330 3000 (kostenfrei)
  • Telekom-Kunden: 0800 330 1000 (kostenfrei)
  • Kleine und Mittlere Unternehmen 0800 330 1300 (kostenfrei)

Die Ausbaugebiete finde Sie hier auf der Seite.

Darüber hinaus können Bürgerinnen und Bürger unter www.telekom.de/landkreis-neuwied den Ausbaustatus ihres Gebietes prüfen.