Glasfaserausbau in VG Puderbach gestartet

Die Deutsche Telekom sowie das ausführende Bauunternehmen Renken-Tiefbau aus Neuwied starteten am 5. März mit dem Ausbau des schnellen Internets in der Verbandsgemeinde (VG) Puderbach. Am Morgen ging es mit einem offiziellen Spatenstich im Reichensteiner Weg in Puderbach los. Bis zum dritten Quartal dieses Jahres soll in allen Gemeinden das schnelle Internet verfügbar sein.

In dem Bauabschnitt in der VG Puderbach werden rund 31 Kilometer Glasfaserkabel verlegt und 22 neue Multifunktionsgehäuse aufgestellt. Nach Abschluss der Arbeiten können rund 1.600 Haushalte mit Geschwindigkeiten bis zu 100 Megabit pro Sekunde versorgt werden.

In einem ersten Bauabschnitt werden die Puderbacher Ortsteile Reichenstein, Haberscheid, Richert/Strunkeich sowie die Gemeinden Niederwambach und Ratzert mit Glasfaserkabel erschlossen. Das Ende des Bauabschnitts ist für Anfang Mai terminiert. Weitere Gemeinden wie Alberthofen, Ascheid, Breibach Brubbach, Dendert, Döttesfeld, Dürrholz, Hilgert, Lahrbach, Lautzert, Neitzert, Oberdreis, Rodenbach, Seyen und Udert folgen.

„Gut, dass der Ausbau so zügig umgesetzt wird“, sagte Bürgermeister Volker Mendel beim Spatenstich. „Unsere Bürgerinnen und Bürger warten sehnsüchtig darauf und freuen sich sehr darüber, die moderne digitale Infrastruktur bald nutzen zu können. Schnelle Internetanschlüsse sind heute für das Leben und Arbeiten auch in unserer Kommune, unverzichtbar.“

Wichtig für die Verbraucher ist, dass die schnellen Internetanschlüsse nicht von alleine kommen. Die Kunden müssen aktiv werden und den Anschluss beantragen. (woti)


Quelle: NR-Kurier

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste und dienen der Optimierung Ihres Online-Erlebnisses. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Informationen zu unseren Datenschutzbestimmungen finden sie hier.
Ok