Demenzerkrankungen und Depressionen im Alter

Große Informationsveranstaltung in der DRK Kamillus-Klinik in Asbach am 17. November 2016

Nach Informationen der deutschen Alzheimer-Gesellschaft Selbsthilfe Demenz sind derzeit etwa 1,5 Million Menschen in Deutschland an einer Demenz erkrankt. In den kommenden Jahren wird diese Zahl deutlich steigen, auf schätzungsweise drei Millionen Erkrankte im Jahre 2050. „Gegenwärtig leben über 38.000 Bürgerinnen und Bürger im Alter von 65 Jahren oder älter im Landkreis Neuwied, hiervon sind schätzungsweise 3.500 Bürgerinnen und Bürger an einer Demenz erkrankt,“ so der 1. Kreisbeigeordnete Achim Hallerbach.

Neben den Demenzerkrankungen sind die Depressionen ein häufiges psychisches Krankheitsbild im Alter, schätzungsweise 3.100 ältere Bürgerinnen und Bürger sind an einer Depression erkrankt. Die steigende Zahl psychisch kranker älterer Bürgerinnen und Bürger stellt eine zentrale Herausforderung für unsere älter werdende Gesellschaft dar. Es gilt, Angehörige und Freunde über die Erkrankung sowie vorhandene Hilfsangebote zu informieren.

Aus diesem Grund hat der Förderverein der DRK Kamillus-Klinik Asbach und die Psychiatriekoordinationsstelle des Landkreises Neuwied die Veranstaltung zum Thema „Demenzerkrankungen und Depressionen – Herausforderung in der alternden Gesellschaft!“ organisiert. Eröffnet wird die Veranstaltung durch Helmut Reith, Vorsitzender des Fördervereins der DRK Kamillus-Klinik in Asbach.

Der 1.Kreisbeigeordnete Achim Hallerbach wird über die Dienste und Angebote für Menschen mit Demenz im Landkreis Neuwied sprechen. Den Hauptvortrag übernimmt Dr. med. Dieter Pöhlau, Chefarzt der neurologischen Abteilung der DRK Kamillus-Klinik. Darüber hinaus werden der Pflegestützpunkt Asbach, Compass Private Pflegeberatung, die Neuwieder Selbsthilfekontaktstelle Nekis sowie die Lokale Allianz für Menschen mit Demenz Neustadt/Wied ihre Arbeit vorstellen.

Abgerundet wird die Informationsveranstaltung mit abwechslungsreichen musikalischen Einlagen. 

Sicherlich sind Demenzerkrankungen und Depressionen im Alter ein sehr schwieriges Thema und häufig eine große Belastung für Angehörige und Freunde. Doch Informationen über den Umgang mit den Erkrankten, über vorhandene Therapiemöglichkeiten und Hilfen können Angehörige und Freunde unterstützen. 

Die Veranstaltung findet am Donnerstag, den 17. November 2016 ab 17.00 Uhr in der Terrassenhalle der DRK Kamillus-Klinik, Hospitalstraße 6, 53567 Asbach statt. Der Eintritt ist kostenfrei, eine Voranmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Informationen erhalten Sie über die Psychiatriekoordinationsstelle des Landkreises Neuwied, Dr. Ulrich Kettler, Tel. 0 26 31 / 803-732 oder -722. Infos auch im Internet unter www.demenz-neuwied.de .


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste und dienen der Optimierung Ihres Online-Erlebnisses. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Informationen zu unseren Datenschutzbestimmungen finden sie hier.
Ok