Kreishaushalt setzt auf Schuldenabbau

Landrat Rainer Kaul konnte dem Kreistag den vierten Haushalt in Folge mit einem positiven Ergebnis vorlegen, auch wenn das geplante Plus „nur“ bei 104.000 Euro liegt.

Innerhalb der letzten vier Jahre konnten die Schulden des Kreises Neuwied um rund 15,7 Millionen Euro abgebaut werden. Der Haushalt 2017 weist ein Schuldenendstand von 189,2 Millionen Euro aus. Der Kreis Neuwied hat bei den Investitionskrediten den fünftniedrigsten Schuldenstand im Land Rheinland-Pfalz.

Lesen Sie weiter im NR-Kurier http://www.nr-kurier.de/artikel/53828-kreishaushalt-setzt-auf-schuldenabbau

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste und dienen der Optimierung Ihres Online-Erlebnisses. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Informationen zu unseren Datenschutzbestimmungen finden sie hier.
Ok