Neues Führungsteam des Kreismedienzentrums

In einer Feier, die durch die Musical-AG der Kinzingschule stimmungsvoll gestaltet wurde, ernannte Landrat Rainer Kaul den neuen Leiter des Kreismedienzentrums sowie dessen Stellvertreter nun offiziell. Helmut Schneider-Siebert leitet jetzt gemeinsam mit Karsten Rodigast das Kreismedienzentrum (KMZ).

Foto (v.l.n.r.): In einer Feier, die durch die Musical-AG der Kinzingschule stimmungsvoll gestaltet wurde, ernannte Landrat Rainer Kaul den neuen Leiter des Kreismedienzentrums sowie dessen Stellvertreter nun offiziell. Jörg Kurtscheid (Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion Koblenz), Helmut Schneider-Siebert, Karsten Rodigast, Elwira Redemund, Landrat Rainer Kaul, Marcus Hansmann, Stephan Pfurtscheller (Pädagogisches Landesinstitut), Mechtild Laupichler (Schulreferentin der Kreisverwaltung Neuwied). Helmut Schneider-Siebert studierte Geschichte und Französisch für das Lehramt an Gymnasien. Zusätzlich absolvierte er eine Ausbildung zum Datenbankprogrammierer. Seit 25 Jahren ist er Lehrer an der Carmen-Sylva-Schule in Neuwied-Niederbieber. 1992 trat er dem Förderverein des KMZ bei und war ca. 10 Jahre lang dessen Vorsitzender. In der Vergangenheit entwickelte er bereits ehrenamtlich Programme für das Kreismedienzentrum. 

Karsten Rodigast hat Biologie und Chemie studiert und ist seit 2003 Realschullehrer an der Realschule+ Asbach. Dort ist er Administrator für das Schülernetzwerk MNS+ und verantwortlich für den medialen Ausbau. In Kürze folgt ein Abschluss der Qualifikation für Unterrichtsentwicklung am Pädagogischen Landesinstitut (PL). Bereits jetzt führt Rodigast Fortbildungsveranstaltungen, z.B. 
                                                                                      „MedienKomp@ass“, für das PL durch. 

Zuvor verabschiedete Landrat Kaul die bisherige Leitung des KMZ. Marcus Hansmann hatte die Leitung vom 01.08.2011 bis 31.07.2016 als Nachfolger von Willi Gabrich inne. Unter Hansmanns Leitung wurden das System zur Online-Ausleihe ausgebaut, die Organisation der Ausleihe von Medien auf konventionellem Wege optimiert, der Einsatz neuer Medientechnik auf den Weg gebracht. Ferner wurde eine Ausstellung zur 200-Jahr-Feier durchgeführt. Elwira Redemund war vom 01. September 1996 bis 31. Juli 2016 Stellvertretende Leiterin. 

Landrat Kaul bedankte sich bei der bisherigen Leitung und wünschte den Neuen viel Erfolg für ihre bevorstehenden Aufgaben.

Medienzentren gibt es in jedem Landkreis sowie in jeder kreisfreien Stadt: 30 in Rheinland-Pfalz, ca. 600 in Deutschland.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste und dienen der Optimierung Ihres Online-Erlebnisses. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Informationen zu unseren Datenschutzbestimmungen finden sie hier.
Ok