Jugendfeuerwehr traf sich zur Delegiertenversammlung

Zur diesjährigen Delegiertenversammlung des Kreisjugendfeuerwehrverbandes trafen sich die Vertreter der Jugendfeuerwehren am Freitag (03.11.2017) in Kurtscheid. Kreisjugendfeuerwehrwart Matthias Lemgen konnte neben dem 1. Kreisbeigeordneten und Jugenddezernenten Achim Hallerbach auch Kreisfeuerwehrinspekteur Werner Böcking und Vertreter der Wehren aus allen Verbandsgemeinden und der Stadt Neuwied begrüßen.

Foto: Der Vorstand des Kreisjugendfeuerwehrverbandes mit dem Kreisbeigeordneten Achim Hallerbach. V.l.n.r. Jan-Eric Henn, Simon Schneider, Dominik Schmitz, Julia Ehlscheid, Georg Schober, Katha Hardt, Martin Heumann, Dennis Prangenberg, Werner Böcking, Matthias Lemgen, Manfred Cochem und Achim Hallerbach. (Foto KJFV)„Die Jugendfeuerwehren leisten hervorragende Arbeit und der Kreisjugendfeuerwehrverband ist für uns eine starke Stütze in der Mitgliedergewinnung für die Feuerwehren im Landkreis Neuwied“, sagte Achim Hallerbach in seinem Grußwort.

Der anschließende Jahresbericht des Kreisjugendfeuerwehrverbandes gab einen Überblick über die vielen Aktionen, die in diesem Jahr durchgeführt wurden. Insgesamt wurden durch die Jugendfeuerwehren und den Kreisjugendfeuerwehrverband wieder über 11.000 Stunden Nachwuchsarbeit geleistet. Höhepunkte waren in diesem Jahr die Übergabe des Brandschutzmobiles in Form eines Anhängers und das Zeltlager in Niederbreitbach. Ebenfalls wurden bereits Planungen für das große Kreiszeltlager im Juli nächsten Jahres erstellt.

Als weiterer Punkt standen diverse Wahlen auf der Tagesordnung. Für den Fachbereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit wurde Sandra Schnur kommissarisch bestellt. Auf Marius Pleitner folgt nun Jan- Eric Henn (JF Kurtscheid) als Kreisjugendsprecher und damit Vertreter aller Kinder- und Jugendlichen im Vorstand. Stellvertretender Kreisjugendsprecher ist nun Simon Schneider (JF VG Asbach). Julia Ehlscheid (Schriftführerin), Dennis Prangenberg (Kassenwart), Georg Schober (Fachbereichsleiter (FBL) Wettbewerbe) und Dominik Schmitz (FBL Jugendforum) wurden wiedergewählt. Der Vorstand ist damit wieder vollständig.

Zum Abschluss dankte Kreisjugendfeuerwehrwart Matthias Lemgen allen Jugendfeuerwehrwarten, Betreuer/innen und Unterstützern der Jugendfeuerwehrarbeit für das Engagement und rief zur Fortsetzung der erfolgreichen Arbeit im nächsten Jahr auf.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste und dienen der Optimierung Ihres Online-Erlebnisses. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Informationen zu unseren Datenschutzbestimmungen finden sie hier.
Ok