Kreis zahlt rund halbe Million für Kita-Ausbau

Knapp eine halbe Million Euro kann der Landkreis Neuwied noch in diesem Jahr an freie und kommunale Träger von Kindertagesstätten auszahlen. Verteilt werden die Gelder an insgesamt 15 verschiedene Baumaßnahmen in Kindertagesstätten im Kreis und der Stadt Neuwied. „Sie alle waren notwendig, um ein bedarfsgerechtes Angebot an Kita-Plätzen wohnortnah zur Verfügung zu stellen,“ so der 1. Kreisbeigeordnete Achim Hallerbach.

In den Genuss der Gelder kommen in diesem Jahr Maßnahmen, die im Rahmen des sogenannten U3-Ausbaus schon vor geraumer Zeit abgeschlossen wurden, aber auch solche, die die Fördervoraussetzungen für die Zahlung aus Mitteln des ehemaligen Betreuungsgeldes erfüllen, so zum Beispiel der Neubau der Kita Roniger Hof in der Stadt Linz.  

„Ich freue mich, dass wir in diesem Jahr einen so hohen Betrag auszahlen können. Dank der Mittel, die uns aus dem ehemaligen Betreuungsgeld zufließen, sind wir in der Lage, unsere Zahlungsverpflichtungen merklich abzutragen. Die betragen nun noch rund 930.000 Euro für Kitas im Kreis“, beschreibt der zuständige Dezernent Achim Hallerbach die Lage.  

Allerdings hat der Kreistag bereits im Sommer beschlossen, weitere Kita-Investitionen zu fördern. „Wir rechnen aktuell mit weiteren Zuschussbeträgen von rund 1,855 Million Euro (u.a. für die Kita-Neubauten in Rheinbrohl und Fernthal). Hinzu kommen noch einmal Verpflichtungen für Maßnahmen im Stadtjugendamtsbezirk; hier erwartet die Stadt eine Beteiligung des Landkreises in Höhe von mehr als 2,5 Millionen Euro.“ Dabei – ist sich der künftige Landrat Achim Hallerbach sicher – wird es absehbar nicht bleiben: „Der weiter wachsende Andrang auf die Kitas in unserem Kreis wird den Bau weiterer Gruppen notwendig machen. Diese lohnenswerte Investition in frühkindliche Bildung möchten wir gerne auch in Zukunft spürbar unterstützen und hoffen deshalb, dass die erwartete Förder-Verwaltungsvorschrift des Landes den entsprechenden Rahmen setzt. 

An der notwendigen Schaffung zusätzlicher Gruppen beteiligt sich der Landkreis zur Zeit – je nach Größe der Kita – mit Pauschalen zwischen 95.000 und 105.000 Euro je Gruppe bzw. einer sogenannten Platzpauschale, wenn Umbaumaßnahmen im Bestand der Kitas nötig sind. 

Die geförderten Kitas im Einzelnen:

  • Kita
  • HTZ-Kita Asbach  
  • Kath. Kita Buchholz  
  • Kath. Kita Neustadt  
  • Ev. Kita Neustadt  
  • Kath. Kita Bad Hönningen  
  • Kath. Kita Rheinbrohl  
  • ZWV-Kita Rheinbrohl  
  • Kath. Kita Kleinmaischeid  
  • HTZ-Kita Roniger Hof  
  • HTZ-Kita Puderbach  
  • Komm. Kita Raubach  
  • Ev. Kita Anhausen  
  • Ev.  Kita Rüscheid  
  • Kommunale Kita Sonnenschein, Rheinbreitbach  
  • Ev. Kita Raiffeisenring, Neuwied
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste und dienen der Optimierung Ihres Online-Erlebnisses. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Informationen zu unseren Datenschutzbestimmungen finden sie hier.
Ok