Schulverpflegung professionell gestalten

Schulverpflegung ist ein wichtiges Thema an allen Ganztagsschulen. Sie muss gut geplant, organisiert, attraktiv und gesund sein. Gut schmecken soll es in der Mensa auch. Hilfreich ist es, wenn das Personal im Verpflegungsbereich fachlich versiert ist und regelmäßig an Schulungen teilnimmt. Der 1.Kreisbeigeordnete Achim Hallerbach, gleichzeitig Dezernent für Jugend, Umwelt und Gesundheit: „Es ist mir ein großes Anliegen unsere Schulen beim Aufbau  und der dauerhaften Sicherung einer qualitativ hochwertigen Schulverpflegung professionell zu unterstützen. Ich freue mich daher sehr, dass das Dienstleistungszentrum ländlicher Raum eine Seminarreihe dazu hier im Landkreis im kommenden Jahr durchführen wird.“

Die Ernährungsberatung des Dienstleistungszentrums Ländlicher Raum Westerwald-Osteifel (DLR) bietet in Zusammenarbeit mit dem Kreis Neuwied ein Seminar in 6 Modulen an, um Mitarbeiter in der Schulverpflegung zu unterstützen. Die Inhalte umfassen die allgemeinen Ernährungsgrundlagen für Kinder und Jugendliche, die qualitätsgesicherte Speisenplanung und Bewertung von Speisenangeboten entsprechend dem DGE-Qualitätsstandard. Vor- und Nachteile verschiedener Verpflegungssysteme werden genauso besprochen wie die erforderlichen Hygienevorschriften und -maßnahmen. „Da Schulverpflegung oft mehr als ein Mittagsangebot umfasst, ist ein eigenes Modul der Zwischenverpflegung im Kiosk oder Bistro gewidmet“, betont Achim Hallerbach.

Angesprochen sind Verantwortliche in der Verpflegung, Küchen- und Ausgabepersonal, Hausmeister sowie interessierte Lehrer und Eltern. Besonders hilfreich ist die Teilnahme für Personen, denen das Thema Schulverpflegung ein besonderes Anliegen ist, z.B. den Teilnehmern am Qualifizierungsprozesses Schulverpflegung. 

Die Seminarreihe wird im Außerschulischen Lernort auf der Deponie Linkenbach angeboten.

Der Start ist am Dienstag, den 16. Januar von 10.00 - 16.00 Uhr mit dem Thema
„Schulverpflegung - wissen, was Schüler brauchen“. Die Teilnehmer werden vor Ort verpflegt.
Weitere Termine werden veröffentlicht und stehen im Internet unter www.ernaehrungsberatung.rlp.de .

Die Seminarreihe besteht aus 6 Modulen, die insgesamt oder auch einzeln gebucht werden können. Über jeden Seminarteil gibt es eine Teilnehmerbescheinigung, bei Besuch aller Module incl. Abschlusstest ein Zertifikat.

Auskunft über das genaue Programm und die Kosten gibt es beim Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum Ernährungsberatung RLP, Elvira Heidrich 02602/9228-44, elvira.heidrich@dlr.rlp.de


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste und dienen der Optimierung Ihres Online-Erlebnisses. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Informationen zu unseren Datenschutzbestimmungen finden sie hier.
Ok