Erlebnispädagogische Zertifikatsausbildung für pädagogische Fachkräfte aus der Region

Die Interessengemeinschaft „Abenteuersport und Erlebnispädagogik“ bietet neuen Grundkurs an

Die Interessengemeinschaft „Abenteuersport und Erlebnispädagogik“ bietet ab dem 09. März eine Zertifikatsausbildung zum Erlebnispädagogen /zur Erlebnispädagogin an. Die Ausbildung ist beim Institut für schulische Fortbildung und schulpsychologische Beratung des Landes Rheinland-Pfalz (IFB) anerkannt und richtet sich an  pädagogische Fachkräfte wie ErzieherInnen, LehrerInnen, SozialpädagogInnen und –arbeiterInnen sowie StudentInnen in höheren Semestern pädagogischer Fachrichtungen und in der Kinder- und Jugendarbeit erfahrene ÜbungsleiterInnen.

Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen beschränkt. 

Die Zertifikatsausbildung zum Erlebnispädagogen wird in einem Bausteinsystem aus Grund- und Qualifizierungskursen angeboten. Der Grundkurs besteht aus vier zweitägigen Seminareinheiten, die jeweils von einem, der in der Interessengemeinschaft vertretenen Jugendämter/Kooperationspartner federführend ausgerichtet werden. Nach der Teilnahme an drei Qualifizierungskursen, welche innerhalb von drei Jahren nach erfolgreichem Abschluss des Grundkurses erfolgen muss, erhalten Sie ein Zertifikat, aus dem die Fortbildungsinhalte und Seminarstunden klar hervorgehen.

Zur Verlängerung der Gültigkeit des Zertifikates muss alle 2 Jahre, insbesondere im Bereich der Sicherheitstechniken und Sicherungskunde, eine Auffrischung durch einen Qualifizierungskurs erfolgen.

Die Teilnahmegebühr für die Qualifizierungskurse und den Vertiefungskurs beträgt je 110,00 Euro und für den Grundkurs 420,00 Euro. Die Termine für den Grundkurs sind jeweils Freitag bis Samstag: 09. – 10.03.2018, 13. – 14.04.2018, 15. – 16.06.2018, 14. – 15.09.2018.

Seit 2008 ist Karsten Schroeter als Referent für die Interessengemeinschaft tätig. Er ist selbständiger Abenteuersport- und Erlebnispädagoge, Hochseilgarten- und Kletterwaldtrainer und zertifizierter Sicherheitstrainer für mobile Seilbauten nach RCTA. Er führt Outdoor- und Teamtrainings sowie Teamevents durch.

Weitere Informationen sowie zur Interessengemeinschaft „Abenteuersport und Erlebnispädagogik“ und die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es unter: Kreisverwaltung Neuwied: Lena Schmuck/ Franlin Toma, Tel. 02631-803621 oder 02631-803442, jugendarbeit@kreis-neuwied.de

Den neuen Flyer „Ausbildung zum Erlebnispädagogen/zur Erlebnispädagogin“ gibt es auf der Homepage der Kreisverwaltung Neuwied im Bereich Jugend/Fortbildungsangebote.


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste und dienen der Optimierung Ihres Online-Erlebnisses. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Informationen zu unseren Datenschutzbestimmungen finden sie hier.
Ok