Kindern Zeit schenken!

Grundschulen Buchholz und Jungeroth suchen im Rahmen des Lernpatenprojektes im Landkreis Neuwied engagierte Bürger/innen

Das Lernpatenprojekt im Landkreis Neuwied geht bereits in das 7. Jahr und blickt auf eine sehr erfolgreiche Entwicklung zurück. Bereits über 50 ehrenamtliche Lernpatinnen und -paten beteiligen sich aktiv am Projekt und schenken Woche für Woche aktuell fast 100 Grundschulkindern im Landkreis Neuwied ihre Zeit.

Diese positive Entwicklung weckt auch an immer mehr anderen Grundschulen im Landkreis Neuwied das Interesse, so dass am 01. März um 13:30 Uhr nun eine weitere interessante Informationsveranstaltung zum Thema Lernpatenprojekt im Kreis Neuwied in den Räumlichkeiten der Grundschule in Buchholz stattfindet. „Ich freue mich sehr über das großartige Engagement der Bürgerinnen und Bürger. Für unsere Kinder ist es wichtig, besonders im schulischen Alltag fest Bezugspersonen zu haben, die sie sonst vielleicht aufgrund vielfältiger Gründe nicht haben. Wir laden ganz herzlich ein, an dieser Informationsveranstaltung in der Grundschule Buchholz teilzunehmen und würden uns natürlich über weitere Lernpaten sehr freuen.“, wirbt Landrat Achim Hallerbach für das Projekt.

Die Grundschulen Buchholz und Jungeroth zählen zu den bald 20 Grundschulen im Landkreis Neuwied, die sich als Projektträger im Lernpatenprojekt engagieren und es Grundschulkindern ermöglichen, Förderung, Unterstützung und Zuwendung von Lernpaten zu erhalten.

Lernpate kann prinzipiell jeder werden, der gerne ehrenamtlich mit Kindern arbeitet und sich vorstellen kann, wöchentlich rund zwei Stunden mit einem Kind in der Schule zu verbringen. In der Tätigkeit als Lernpate geht es dabei nicht nur um das Erlernen von schulischen Fähigkeiten, sondern auch um gezielte menschliche Zuwendung, Alltagshilfen und eventuell Tipps zur Freizeitgestaltung.

Die Unterstützung und Stärkung der Kinder, bis hin zu einer Verbesserung der Bildungschancen sind Ziele dieses Projektes. Mit Unterstützung der Lernpaten soll verhindert werden, dass Kinder den Anschluss an Gleichaltrige schon in den frühen Lebensjahren verpassen.

Das Lernpatenprojekt wird im Landkreis Neuwied in Kooperation von Kreisjugendamt und dem Caritasverband Neuwied durchgeführt. Das Projekt wird gefördert durch das Ministerium für Integration, Familie, Kinder, Jugend und Frauen des Landes Rheinland-Pfalz und ist Mitglied im Trägerverein „keiner darf verloren gehen e.V.“.

Informationen zum Projekt und zur Anmeldung gibt es unter: Kreisverwaltung Neuwied/Kreisjugendamt, Franlin Toma und Lena Schmuck, Tel.: 02631–803 -442, Email: jugendarbeit@kreis-neuwied.de oder: Caritasverband Rhein-Wied-Sieg e.V., Olga Knaus, Tel.: 02631-9875 28, Email: Info@Lernpaten-Kreis-Neuwied.de


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste und dienen der Optimierung Ihres Online-Erlebnisses. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Informationen zu unseren Datenschutzbestimmungen finden sie hier.
Ok