Förderverein Brückrachdorf verschönert mit Obstbaumallee und Naschgarten das Ortsbild

Der Verein zur Förderung der kulturellen Belange des Stadteils Dierdorf-Brückrachdorf e.V. hat sich zum Ziel gesetzt die Dorfgemeinschaft zu stärken und die Lebensqualität im Dorf zu erhöhen. Am Schulweg zwischen Brückrachdorf und Dierdorf wurde dazu dieses Frühjahr entlang des Feldweges mit der ersten Klasse der Gutenberg-Grundschule Dierdorf eine Obstbaumallee gepflanzt. Zum Abschluss erfolgte die Pflanzung eines Naschgartens mit Beerensträuchern und Kräutern an der Bushaltestelle in Brückrachdorf.

Foto: Michael Mahlert, 1. Kreisbeigeordneter und Umweltdezernent, Thomas Vis, Stadtbürgermeister von Dierdorf, Thomas Kreten, Ortsvorsteher von Brückrachdorf, Ina Heidelbach, Umweltreferat Kreisverwaltung Neuwied, Thomas Härtel und Frau Sonja Ziegler vom Förderverein Brückrachdorf, die Lehrerin Frau Andrea Willers mit den Schülern der Klasse 1 der Gutenberggrundschule Dierdorf.„Sogar die Kinder aus den ländlichen Regionen glauben heutzutage oft, dass die Lebensmittel einfach aus dem Regal im Supermarkt kommen. Es werden sich keine Gedanken mehr darüber gemacht welche Früchte in der Region wachsen und wann sie geerntet werden. Die Schulen haben die verantwortungsvolle Aufgabe, die lebensnotwendigen Prozesse in der Natur in den Blickpunkt zu rücken, sie für die Kinder erlebbar zu machen und sie für die Zusammenhänge zu sensibilisieren. Deshalb haben wir auch gerne die Anlage der Obstbaumallee und den kleinen Naschgarten unterstützt“, erläutert Michael Mahlert, 1. Kreisbeigeordneter und Umweltdezernent der Kreisverwaltung Neuwied und ergänzt: „Unser Dank gilt auch der Lehrerin Andrea Willers die die Pflanzung und Pflege der heimischen Streuobstwiesen mit in Ihren Unterricht integriert hat. So können die Schülerinnen und Schüler ihre Kenntnisse von heimischen Lebensmitteln im Umfeld der Schule erweitern. Dieser Ort bietet den Kindern die Möglichkeit im direkten Kontakt mit der Natur und von ihr zu lernen.“

Auch seitens der Stadt Dierdorf von Stadtbürgermeister Thomas Vis und vom Ortsvorsteher Thomas Kreten wird das Engagement des Vereins begrüßt. „Wir freuen uns dass Herr Thomas Härtel mit seiner Frau, der Gartenarchitektin Sonja Ziegler, die Aktivitäten der Unteren Naturschutzbehörde im Streuobstbereich aus anderen Regionen des Landkreises aufgegriffen haben und durch die Streuobstallee unsere heimische Landschaft optisch aufwerten“, erklären sie beide. „Die Streuobstwiesen sind Teil unserer Heimat und gehören zum Landschaftsbild rund um Dierdorf. Auch die Belebung unserer Ortsmitte in Brückrachdorf ist sehr zu begrüßen, der Ortsmittelpunkt wird so attraktiver.“

Bei der Pflanzaktion, die in Zusammenarbeit mit der Kreisverwaltung Neuwied und der Stadt Dierdorf sowie dem Förderverein initiiert wurde, haben weitere Obstbäume und Sträucher als auch verschiedene Kräuter auf der Wiese an der Bushaltestelle Brückrachdorf ihren neuen Platz gefunden. Ausgerüstet mit Spaten und mit guter Laune machten die Schüler sich an die Arbeit. Als bereits geübte Pflanzassistenten wurden alle Sträucher und Kräuter von den Kindern schnell in die Erde gepflanzt. Nach getaner Arbeit freuten sich die Grundschüler bereits auf die Früchte, die sie diesem Sommer naschen können, wenn sie auf den Schulbus warten.

„Der Landkreis fördert nachhaltiges Lernen indem er direkt vor dem Lebensumfeld in der Schule für gesunde Lebensmittel durch Pflanzungen von Obst im Schulbereich wirbt, dass dies so aktiv von dem Brückrachdorfer Förderverein unterstützt wird freut uns sehr“, so Ina Heidelbach, Umweltreferentin bei der Kreisverwaltung Neuwied. „ Nur so werden die Kinder an gesunde Ernährung herangeführt und dazu gehört auch, heimisches Obst kennen und schätzen zu lernen und vielleicht auch im heimischen Garten ein Streuobstbäumchen oder einen Beerenstrauch zu pflanzen.“

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste und dienen der Optimierung Ihres Online-Erlebnisses. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Informationen zu unseren Datenschutzbestimmungen finden sie hier.
Ok