Kurtscheid, Ehlscheid und Neustadt erhalten Kita-Zuschüsse von Land und Kreis

Drei Ortsgemeinden im Landkreis Neuwied erhalten in diesen Tagen Bewilligungsbescheide zur Förderung von Bau- und Ausstattungskosten nach dem Investitionsprogramm „Kinderbetreuungsfinanzierung 2017-2020“ des Landes Rheinland-Pfalz. Dies teilte der Neuwieder Landrat Achim Hallerbach und für Kita-Maßnahmen im Kreisjugendamtsbezirk zuständiger Dezernent mit. Die Gemeinden Ehlscheid und Kurtscheid erhalten eine Förderung in Höhe von rd. 189.000 Euro für die Kindertagesstätte Kunterbunt in Kurtscheid. Die Gemeinde Neustadt/Wied erhält eine Förderung über rd. 102.000 Euro.

In Neustadt beträgt die Gesamtbausumme 1,12 Mio. Euro. Dort investiert die Gemeinde rd. 915.000 Euro Eigenmittel in die Erweiterung der Kath. Kita St. Margarita. Zum Förderbetrag des Landes kommen noch 105.000 Euro aus der Kreiskasse. 

Die  Gemeinden Kurtscheid und Ehlscheid bringen als Bauträger  669.000 Euro auf (Gesamtbausumme rd. 1.058.000 Euro) zum Ausbau der Katholischen Kita um zwei Gruppen. Sie erhalten  neben den erwähnten 189.000 Euro noch 200.000 Zuschuss durch das Kreisjugendamt und somit durch den Landkreis Neuwied. 

Landrat Hallerbach lobt die Investitionsfreudigkeit der Gemeinden und betont, dass das Geld des Landkreises gerne für derartige zukunftsweisende Projekte ausgegeben werde.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste und dienen der Optimierung Ihres Online-Erlebnisses. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Informationen zu unseren Datenschutzbestimmungen finden sie hier.
Ok