Aktuelle Corona-Fallzahlen für den Landkreis Neuwied

Stand 22.09.2021:

Wir haben insgesamt 19 Neuinfektionen registriert. Die Inzidenz steigt damit ganz leicht an auf 86,3. Die Hospitalisierung bleibt bei 2,0, die Intensivbettenauslastung geht auf 3,97% zurück. Das bedeutet für unseren Kreis weiterhin dreimal Warnstufe 1 und damit natürlich auch insgesamt in der untersten Warnstufe 1. 

Wie Ihnen möglicherweise bekannt ist, hat das Land gestern kurzfristig eine Änderungsverordnung erlassen, die den Bereich des Nachwuchssports betrifft. Danach können künftig unabhängig von der Warnstufe nun immer 25 nicht immunisierte Personen bis einschließlich 17 Jahren teilnehmen. Vorher galt das nur für Warnstufe 1.

Landrat Achim Hallerbach begrüßt diese Ausnahmeregelung. „Sport ist für Kinder und Jugendliche unheimlich wichtig, gerade nach der langen Zwangspause für die Vereinssportaktivitäten. Und gerade die Kinder, die zum einen nicht selbst entscheiden, ob sie sich impfen lassen, und für die es zum anderen auch erst seit kurzem eine Impfempfehlung gibt, dürfen nicht leiden“, macht er deutlich und dankt den Sportvereinen im Kreis Neuwied, die in einer gemeinsamen Erklärung mit guten Argumenten auf die Problematik hingewiesen und auf eine Änderung gedrängt hatten. „Die alte Regel war für die Nachwuchsabteilungen in der Tat nicht praxistauglich. Ich bin froh, dass die Landesregierung darauf jetzt reagiert hat“, sagt Hallerbach.


„Offenes Impfen: Aktuelle Möglichkeiten im Kreis Neuwied

Motto: Einfach mit Personalausweis vorbeikommen und die schützende Spritze abholen – Landrat begrüßt Impfangebot für Teenager 

Kreis Neuwied. Nicht nur bei den niedergelassenen Ärzten, sondern auch an zahlreichen weiteren Stellen kann man sich mittlerweile schnell und unkompliziert schützen lassen. Wer sich impfen möchte, muss lediglich vorbeikommen und seinen Personalausweis mitbringen; gern, aber nicht zwingend auch den Impfpass.

Nach Beschluss der Gesundheitsminister-Konferenz (GMK) - und nunmehr auch von der StiKo ausdrücklich empfohlen - können sich jetzt auch Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren in Impfzentrum und Impfbus schützen lassen. Notwendige ärztliche Beratungsgespräche werden angeboten. Landrat Achim Hallerbach, selbst Vater zweier Teenager, begrüßt das ausdrücklich. „Ich habe großes Verständnis dafür, dass Jugendliche ihre Freiheiten genießen wollen. Urlaub, Party, Kulturveranstaltungen mit zahlreichen anderen Menschen: Wer diese Freiheiten nutzen möchte, der sollte aber auch sich und die anderen Mitmenschen durch Impfung schützen“, sagt er und ergänzt, dass die Jugendlichen sich damit auch auf die sonst häufig notwendigen Tests sparen können. Hallerbach sieht zudem mit dem Fortschreiten der Impfkampagne die besten Chancen, zum einen der Herdenimmunität im Kreis Neuwied näher zu kommen, aber vor allem auch, dass die Schulen nach den Ferien wieder in den regulären Betrieb eintreten und diesen aufrechterhalten können. „Wir alle wollen zurück zur Normalität“, unterstreicht der Landrat, der auf die sehr hohe Sicherheit und Wirksamkeit der in der EU zugelassenen Impfstoffe verweist. 

 

Hier die Übersicht über die aktuellen Angebote: 

Impfzentrum, Oberhonnnefeld, 56587 Oberhonnefeld-Gierend, Weyerbuscher Weg 56,  
(Impfstoff: BioNtech)

Die neuen Impftermine sind jeweils von 08:00-20:00 Uhr:

Dienstag 21. September

Freitag 24. September

Dienstag 28. September

Donnerstag 30. September


(Das IZ ist noch geöffnet bis 30. September. Wer sich am 7. oder 9.9. seine Erstimpfung abholt, bekommt für die Zweitimpfung drei Wochen später einen festen Termin im IZ. Wer später kommt, muss für die Zweiimpfung den Impfbus aufsuchen oder bei einem niederlgelassenen Arzt einen Termin vereinbaren.)

 

Impfbus des Landes
(durchgeführt vom DRK, Impfstoff: BioNtech und Johnson & Johnson)

Donnerstag, 23. September, 8 bis 18 Uhr, Koblenz, Berufsbildungs- und Technologiezentrum, August-Horch-Straße

Freitag, 24. September, 8 bis 18 Uhr, Bendorf, Wochenmarkt, Kirchplatz

Samstag, 25. Septembeer, 8 bis 18 Uhr, Andernach, Michelsmarkt

Sonntag, 26. September, 8 bis 18 Uhr, Unkel, Turnhalle Schulstraße

Mittwoch, 29. September, 8 bis 18 Uhr, Neustadt (Wied), Rewe, Hauptstraße

Donnerstag, 30. September, 8 bis 18 Uhr, Neuwied, Deichwelle


Sonderimpfaktion

(durchgeführt vom DRK, Impfstoff: BioNtech und Johnson & Johnson)

Dienstag, 28. September, 9 bis 16 Uhr, Hausen, Dorfgemeinschaftshaus, Hönningerstraße


Sonderimpfaktion der Stadt Neuwied

(durchgeführt von Dr. Dockhorn, Impfstoff: BioNtech)

Freitag, 24. September, 16 bis 20 Uhr, Jugendzentrum BIG-House, Museumsstraße 4a

(Jugendliche von 12 bis 15 Jahren nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten, bei äteren Jugendlichen reicht eine schriftliche Einwilligungserklärung. Neben Personalausweis bitte auch eine Krankenversicherungskarte und möglichst den Impfpass mitbringen.)



Übersicht der Fallzahlen in den Verbandsgemeinden und der Stadt Neuwied:

Verbandsgemeinde/Stadt

Summe Positivfälle
gesamt

aus Quarantäne
entlassen

Verstorben

Infizierte Personen
in Quarantäne

neue Fälle
zum Vortag

Stadt Neuwied
4.066
3.90293
164
6
VG Asbach
1.017988
18
29
2
VG Bad Hönningen
544
5267
18
2
VG Dierdorf
503481
9
220
VG Linz
758
743
21
150
VG Puderbach
633588
16
456
VG Rengsdorf-Waldbreitbach
1.288
1.245
20
433
VG Unkel
583
577
14
60
Gesamtfälle:
9.392
9.050
198
342
19


Eine detaillierte Übersicht der Fallzahlen in den einzelnen Ortsgemeinden, die Grafik der Inzidenzwerte und eine Übersicht über die Corona-Impfungen erhalten Sie hier (auf die Grafik klicken):


Hier finden Sie den Warn- und Aktionsplan von Rheinland-Pfalz:

https://corona.rlp.de/de/aktuelles/corona-warn-und-aktionsplan-rlp/



Auf unserer Internetseite werden Cookies verwendet, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Durch die weitere Nutzung der Seite, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Die Möglichkeit persönliche Einstellungen zu Cookies vorzunehmen und weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.