Aktuelle Corona-Fallzahlen für den Landkreis Neuwied

Stand 11.6.2021: 

Wir haben im Kreis 8 Neuinfektionen verzeichnet, der vom RKI veröffentlichte Inzidenzwert steigt, wie erwartet, leicht auf 20,2 an. 


Leider müssen wir heute gleich zwölf Todesfälle im Zusammenhang mit Coronainfektionen nachmelden. Sie haben sich zwischen November und Mai ereignet. Betroffen waren fünf Personen aus Oberbieber und sieben Menschen aus der Neuwieder Innenstadt (inkl. Heddesdorf). Alle waren schon recht betagt (Geburtsjahre zwischen 1924 und 1939).

Warum jetzt diese hohe Zahl?:

Grundsätzlich ist bei Menschen, die an oder mit COVID gestorben sind, der behandelnde Arzt verantwortlich, die entsprechende Meldung an das RKI abzusetzen. By the way, weil die Frage auch schon aufgekommen ist: Dabei gilt das Wohnortprinzip. Also wenn beispielsweise ein Menschen aus der VG Unkel in der Bonner Uniklinik verstirbt, wird das entsprechend ans RKI gemeldet und er fließt in unsere Statistik. Das kann dann teilweise auch schon mal ein Grund für kurze Meldeverzögerungen sein.

Wie wir vielmehr jetzt feststellen mussten, kommt es offensichtlich auch vor, dass Ärzte die Meldung vergessen. Auch die Mediziner haben ja in diesen Tagen nicht gerade wenig zu tun und manchmal stehen vielleicht erst einmal wichtigere Dinge als der „Papierkram“ ganz oben auf der Agenda?! Diese vergessenen Meldungen sind jedenfalls zunächst nicht aufgefallen. Aktuell jedoch verschicken wir als Kreisverwaltung die sogenannten „Genesenenbescheinigungen“, die vor allem bei der Frage der Impfung wichtig sind, da man frühestens sechs Monate nach durchgemachter Infektion geimpft werden soll, dann aber auch nur noch eine Dosis braucht, um als vollständig geimpft zu gelten.

Außerdem werden bekanntlich Genesene aktuell bei vielen Auflagen mit geimpften und getesteten Menschen gleichgestellt bzw. müssen bei Kontaktbeschränkungen nicht mitgezählt werden. Da dies dazu führt, dass es eine äußerst hohe Nachfrage nach solchen Bestätigungen gibt, haben wir uns entschieden, diese automatisch und unnachgefragt an alle Menschen zu verschicken, die einen positiven PCR-Test hatten. Gemeldete Todesfälle werden dabei natürlich ausgespart. Aber wenn der Tod des Menschen eben nicht gemeldet worden ist, wissen wir davon natürlich nichts. Und so fällt es erst dann auf, wenn das Schreiben eingeht. Das ist zweifelsohne unschön. Glücklicherweise sind die allermeisten dieser Schreiben „nur“ in Senioreneinrichtungen angekommen.

Es ist nicht auszuschließen, dass es in den kommenden Tagen zu weiteren Nachmeldungen kommen muss. Bislang haben wir rund 8000 Coronainfektionen im Kreis Neuwied festgestellt und 6400 Bescheinigungen verschickt. Mitte der kommenden Woche sollen alle Schreiben herausgegangen sein. Ein letzter Hinweis noch: Natürlich kann es vorkommen, dass ein Mensch eine Coronainfektion hatte, diese auskuriert hat und heute aus völlig anderen Gründen nicht mehr lebt. Deshalb sei klargestellt, dass bei den hier nachgemeldeten Fällen zwischen festgestellter Corona-Infektion und dem Ableben des Menschen maximal 14 Tage lagen und damit ein Zusammenhang mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit angenommen werden muss.

 ...............

Hinweis:

Die Impfterminvergabe läuft ausschließlich über das Land, nicht über das Impfzentrum in Oberhonnefeld oder die Kreisverwaltung in Neuwied. Die entsprechende Info-Hotline mit der Tel. 0800/5758100 ist erreichbar montags bis freitags zwischen 7 und 23 Uhr und an den Wochenenden zwischen 10 und 18 Uhr (Fronleichnam 10-16 Uhr).

Die Impftermin-Registrierung (und Stornierung) kann außerdem online erfolgen unter https://impftermin.rlp.de

Das Impfzentrum selbst hat keinen Einfluss darauf, wer wann einen Termin bekommt und auch nicht darauf, ob und an welcher Stelle jemand auf der Nachrückerliste steht! Alle Personen, die sich bis Anfang Mai in der Prio 1 oder 2 registriert haben, müssten zwischenzeitig einen Termin erhalten haben.




Übersicht der Fallzahlen in den Verbandsgemeinden und der Stadt Neuwied:

Verbandsgemeinde/Stadt

Summe Positivfälle
gesamt

aus Quarantäne
entlassen

Verstorben

Infizierte Personen
in Quarantäne

neue Fälle
seit Freitag

Stadt Neuwied
3.487
3.44673
41
6
VG Asbach
923
912
16
11
0
VG Bad Hönningen
463
459
5
4
0
VG Dierdorf
425
413
8
12
0
VG Linz
702
694
11
8
0
VG Puderbach
515
504
9
11
2
VG Rengsdorf-Waldbreitbach
1.149
1.136
13
13
0
VG Unkel
511
505
8
6
0
Gesamtfälle:
8.175
8.069
143
106
8


Eine detaillierte Übersicht der Fallzahlen in den einzelnen Ortsgemeinden, die Grafik der Inzidenzwerte und eine Übersicht über die Corona-Impfungen erhalten Sie hier (auf die Grafik klicken):


Hier finden Sie den Warn- und Aktionsplan von Rheinland-Pfalz:

https://corona.rlp.de/de/aktuelles/corona-warn-und-aktionsplan-rlp/



Auf unserer Internetseite werden Cookies verwendet, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Durch die weitere Nutzung der Seite, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Die Möglichkeit persönliche Einstellungen zu Cookies vorzunehmen und weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.