Kreisausschuss beschloss zahlreiche Investitionen - Weiße Flecken im Breitbandausbau sollen noch geschlossen werden

In seiner jüngsten Sitzung des Kreisausschusses beschlossen die Mitglieder die Auszahlung von Kreiszuwendungen zu Neu- und Umbaumaßnahmen in Kindertagesstätten. Insgesamt 690.000 Euro gehen als Teilzahlungen an die Evangelische Kita Neustadt, die HTZ-Kita in Puderbach, Evangelische Kita in Anhausen und Rüscheid, die Kommunale Kita Sonnenschein in Rheinbreitbach, die Katholische Kita in Neustadt, die Katholische Kita in Bad Hönningen, Kita in Rheinbrohl, die Kita in Raubach, HTZ-Kitas Linz Roniger Hof und in Asbach, sowie die Evangelische Kita im Raiffeisenring in Neuwied.

Insgesamt 200.000 Euro gehen als Kreiszuwendungen für kommunale Schulbaumaßnahmen an die Stadt Neuwied, an die Verbandsgemeinden Rengsdorf, Linz und Dierdorf.

Und für die so genannte Nachverdichtung im Breitbandausbau (Schließen der weißen Flecken), gab der Ausschuss ebenfalls grünes Licht. Landrat Achim Hallerbach freut sich über die Maßnahme: „Sobald die Förderbescheide von Bund und Land auf dem Tisch liegen, kann in zusätzlich 32 kleineren Gebieten im Landkreis, für 1.200 Haushalte und 50 Gewerbeeinheiten, Breitband ausgebaut werden. Ein weiteres Investitionsvolumen von 2,2 Millionen Euro.“ Nachdem Telekommunikationsunternehmen im Frühjahr ihre Ausbauzusage teilweise zurückgezogen hatten, mussten diese Gebiete neu vergeben werden.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste und dienen der Optimierung Ihres Online-Erlebnisses. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Informationen zu unseren Datenschutzbestimmungen finden sie hier.
Ok