Neuer Kreiselternausschuss der Kindertagesstätten gewählt

Im Rahmen eines Infoabends wurden zehn Personen in den neu gegründeten Kreiselternausschuss auf Ebene des Kreisjugendamtsbezirks Neuwied für eine Amtszeit von zunächst zwei Jahren gewählt.

Der Einladung von Landrat Achim Hallerbach zu einer Informations- und Gründungsveranstaltung in den außerschulischen Lernort in Linkenbach sind zahlreiche Eltern und Kita-Leitungen aus dem Kreisjugendamtsbezirk Neuwied gefolgt. Der Landrat stellte zunächst die Situation der Kindertagesstätten im Landkreis dar und gibt in diesem Zusammenhang einen Überblick über die Arbeit des Kreisjugendhilfeausschusses. „Die Mitwirkung im Kreiselternausschuss eröffnet allen Eltern von Kita-Kindern im Landkreis Neuwied die Möglichkeit, die für ihre Kinder wichtigen Themen überörtlich, u. a. im Kreisjugendhilfeausschuss, zu vertreten. Da dieses Gremium bei uns bereits seit geraumer Zeit unbesetzt ist, ist es mir ein wichtiges Anliegen, die Eltern im Landkreis Neuwied bei einer Neugründung zu unterstützen“, so der Landrat weiter.

Die Schulungsbeauftragte des Landeselternausschusses, Veronika Snider-Wenz, informiert sodann über die Aufgaben, Gestaltungs- und Mitwirkungsmöglichkeiten eines Kreiselternausschusses. Er ist u. a. Ansprechpartner und Vermittler für Eltern bei Fragen und Problemen, die im Bereich der Kindertagesstätten auftreten können und leitet wichtige Informationen weiter. Zudem wählt er aus seinen Reihen je einen Delegierten für den Kreisjugendhilfeausschuss sowie den Landeselternausschuss, in denen diese die Interessen der Kindertagesstätten des Kreisjugendamtsbezirks Neuwied vertreten.

In der abschließenden Wahl wurden Lea Tönnessen, Linda Zech, Christoph Zimmer (VG Asbach), Simone Böhm, Heino Schulte-Vorwerk, Marina van Berk (VG Dierdorf), Katharina Adendorf (VG Linz), Sarah Kern, Birgit Montenegro und Anja Reents (VG Rengsdorf-Waldbreitbach) zum neuen Kreiselternausschuss im Landkreis Neuwied gewählt. Die konstituierende Sitzung wird vom Landeselternausschuss begleitet und soll nach Ostern erfolgen.

Landrat Achim Hallerbach dankt den neu gewählten Mitgliedern für ihre Bereitschaft sich für diese ehrenamtliche Aufgabe zur Verfügung zu stellen und freut sich auf eine gute Zusammenarbeit.


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste und dienen der Optimierung Ihres Online-Erlebnisses. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Informationen zu unseren Datenschutzbestimmungen finden sie hier.
Ok