Kreis-Politik-ticker

Kreis macht 11,85 Millionen Euro Jahresüberschuss 

Erfreuliche Zahlen hat Kämmerer Florian Hoffstadt in der jüngsten Sitzung des Kreis-Ausschusses präsentiert: Der Kreis Neuwied hat 2021 einen Jahresüberschuss in Höhe von 11,85 Millionen Euro erzielt und damit das im Nachtragshaushalt bereits nach oben korrigierte Ergebnis noch einmal um mehr als 5 Millionen Euro übertroffen. Damit wächst die Eigenkapitalquote des Kreises deutlich auf 14,1 Prozent an. Die Liquiditätskredite werden um 43 Millionen Euro auf 76,2 Millionen Euro zurückgeführt. 2013 waren sie noch fast doppelt so hoch.

Weitere Informationen zu dieser Sitzung erhalten Sie hier:

Auf unserer Internetseite werden Cookies verwendet, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Durch die weitere Nutzung der Seite, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Die Möglichkeit persönliche Einstellungen zu Cookies vorzunehmen und weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.