Zur Entdeckungsreise in heimische Landschaft und Natur eingeladen

Ausgedehnte Waldgebiete, wertvolle Naturräume, artenreiche Wiesen, einzigartige Fluss- und Seelandschaften - der Westerwald hat eine ganze Menge zu bieten: Die drei Landkreise Altenkirchen, Neuwied und der Westerwaldkreis machen sich über den Tourismus hinaus auch im Naturschutz auf den gemeinsamen Weg.

Foto: Die Landräte der drei Kreise stellten jetzt im Rahmen der Gemeinschaftsinitiative „Wir Westerwälder“ den Umweltkompass vor und laden ein, mit der Broschüre auf Entdeckungsreise in die heimische Landschaft und Natur zu gehen. v.l.n.r.: Achim Hallerbach (Neuwied), Michael Lieber (Altenkirchen), Achim Schwickert (Westerwaldkreis).So auch wieder mit dem Umweltkompass, der seit vielen Jahren schon beliebter Veranstaltungskalender der drei Landkreise Neuwied, Altenkirchen und Westerwaldkreis ist. Die Landräte der drei Kreise stellten jetzt im Rahmen der Gemeinschaftsinitiative „Wir Westerwälder“ die Broschüre vor und laden ein, mit dem Umweltkompass auf Entdeckungsreise in die heimische Landschaft und Natur zu gehen.

„Der Umweltkompass bietet wieder für Natur-, Garten‑ oder Wanderfreunde eine Fülle an Freizeittipps, die Natur in unserer Region kennenzulernen. Und ich freue mich über ein weiteres gutes Ergebnis unserer Kooperation“, stellte der Neuwieder Landrat Achim Hallerbach fest.

Und Achim Schwickert, Landrat des Westerwaldkreises, ergänzt: „Lassen Sie sich vom Umweltkompass durch die einzigartige Westerwälder Landschaft leiten und erfahren Sie die

Schönheit und Mannigfaltigkeit der eigenen Heimat. Tauchen Sie ein in das tiefe Verständnis über die Lebensgrundlagen der Natur.“

Die breit gefächerte Angebotspalette, die in dem Veranstaltungskalender „Umweltkompass“ zusammengestellt ist, hilft dabei. Er lädt ein zu spannenden und interessanten Begegnungen mit der Natur und der Landschaft im schönen Westerwald.

„Wir möchten uns bei den vielen aktiven Naturfreunden, die oft ehrenamtlich diese Veranstaltungen auf die Beine stellen, herzlich bedanken. Alle investieren großes Engagement, Sachkenntnis und Phantasie und nicht zuletzt Zeit in den Schutz der Natur und Umwelt - für uns selbst und besonders für unsere Kinder“, fügt der Altenkirchener Landrat Michael Lieber hinzu.

Von interessanter und informativer Vogelkunde, Naturerlebniswanderungen, einer spannenden Fledermausnacht, einem meditativen Spaziergang, bei dem man Ruhe und Entspannung in dem oft stressigen Alltag finden kann, bis hin zu regionalen Märkten, Festen und Vielem mehr: Für jedermann gibt es eine passende Veranstaltung, ob Jung oder Alt, ob Westerwälder oder Gast.

Die drei Landräte dankten neben all denen die durch ihr Engagement regelmäßig zum Programm beitragen vor allem den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in den Verwaltungen.

Der Umweltkompass ist kostenlos bei den Kreisverwaltungen und den Verbandsgemeindeverwaltungen und an vielen weiteren touristischen Orten in den Landkreisen zu erhalten. Außerdem steht er hier als Download zur Verfügung:


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste und dienen der Optimierung Ihres Online-Erlebnisses. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Informationen zu unseren Datenschutzbestimmungen finden sie hier.
Ok