Gesundheitsförderung

/ Gesundheitswesen / Gesundheitsförderung / Gesundheitsförderung

Leistungsbeschreibung

Spezielle Hinweise für - Kreis Neuwied

Nach § 5 des Landesgesetzes zur Neuordnung des öffentlichen Gesundheitsdienstes vom 17.11.1995 gehört die Gesundheitsförderung zu den Aufgaben des Gesundheitsamtes. Projekte zur Gesundheitsförderung erfolgen unter Einbindung von Kooperationspartnern.

In Gesundheitskonferenzen werden aktuelle Gesundheitsthemen aufgegriffen und Maßnahmen entwickelt, Versorgungsdefizite zu vermindern und vorhandene Angebote und Hilfestrukturen zu verbessern. In den öffentlichen und für Bürger zugänglichen Gesundheitskonferenzen wurden bisher folgende Themen behandelt:

  • Schlaganfall
  • Rauchen
  • Gerontopsychiatrie
  • Impfen
  • Verpfegung in Ganztagsschulen
  • Versorgung von Alleinstehenden im Falle einer Pandemie oder im Katastrophenfall
  • Adipositas
  • Kinder - und Jugendpsychiatrie
  • Älter werden im Kreis Neuwied
  • Sucht und Psychiatrie
  • Was hält gesund? - Psychsoziale Belastungen am Arbeitsplatz

Eine weitere Säule der Gesundheitsförderung ist die Selbsthilfeförderung. Informationen bietet die nekis (Neuwieder Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe).

Die Gesundheitsämter haben die gesundheitlichen Verhältnisse der Bevölkerung in ihrem Dienstbezirk zu beobachten, untersuchen und bewerten. Ein allgemeiner regionaler Gesundheitsbericht wurde 1997, ein regionaler Gesundheitsbericht zum Thema Schlaganfall 1999 und ein Impfbericht 2009 veröffentlicht.


Stand: 04/2018 

Zugeordnete Abteilungen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste und dienen der Optimierung Ihres Online-Erlebnisses. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Informationen zu unseren Datenschutzbestimmungen finden sie hier.
Ok