Schulen & Bildung & Weiterbildung

 


Ein besonderes Merkmal des Landkreises Neuwied ist das historisch gewachsene vielfältige Angebot an Schulen und Schulformen.
Die Stadt Neuwied ist Sitz von 2 Landesschulen, der Blindenschule und der Gehörlosenschule.

Als Träger der weiterführenden Schulen ist der Landkreis verantwortlich für die Realschulen+, die beiden Fachoberschulen in Linz und Asbach, die Integrierte Gesamtschule in Neuwied, Gymnasien und die Förderschulen. Hinzu kommen drei berufsbildende Schulen, die David-Roentgen-Schule, die Ludwig-Erhard-Schule und die Alice-Salomon-Schule. Für diese ist der Landkreis verantwortlich für die Gebäude und die Ausstattung der Schulen, ebenso wie für den Schülertransport.

Daneben befinden sich weitere Schulen in privater/kirchlicher  Trägerschaft: Das Martin-Butzer-Gymnasium in Dierdorf, die Waldorfschule in Neuwied-Niederbieber, die Freie christliche Schule in Neuwied-Heimbach-Weis, die Christiane-Herzog-Schule in Neuwied-Engers und die Paul-Schneider-Schule in Neuwied-Oberbieber. In der Trägerschaft der Josefsgesellschaft befindet sich eine weitere berufsbildende Schule im Berufsbildungswerk Neuwied-Heimbach-Weis.

Insgesamt gibt es 33 weiterführende Schulen, die den Schülerinnen und Schülern je nach Interessen und Talenten große Wahlmöglichkeiten eröffnen und somit individuelle Bildungsverläufe ermöglichen.  Flankiert werden diese Angebote durch außerschulische Angebote,  etwa durch Vereine, Jugendpflege, Musikschulen, Büchereien, außerschulische Lernorte etc.

Auch im Bereich der Aus- und Weiterbildung ist der Landkreis mit zahlreichen Bildungsanbietern sehr gut aufgestellt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste und dienen der Optimierung Ihres Online-Erlebnisses. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Informationen zu unseren Datenschutzbestimmungen finden sie hier.
Ok