Kultur und Dolce Vita – Jugendbildungsfahrt nach Italien bot abwechslungsreiches Programm

Die Jugendbildungsfahrt der Kreisjugendpflege Neuwied führte die Teilnehmerinnen und Teilnehmer an den Gardasee. Italiens größter See beeindruckt trotz seiner nördlichen Lage, mit seinem mediterranen Klima und der vielfältigen Vegetation.

Inmitten von Olivenhainen, Zitronen –und Granatapfelbäumen waren die Jugendlichen fasziniert von dem wunderschönen Panorama. Die Fahrt sollte allerdings nicht nur der Erholung dienen, denn ein breites kulturelles Programm stand auf der Tagesordnung.

Foto: Die Jugendbildungsfahrt der Kreisjugendpflege Neuwied führte die Teilnehmerinnen und Teilnehmer an den Gardasee. Italiens größter See beeindruckt trotz seiner nördlichen Lage, mit seinem mediterranen Klima und der vielfältigen Vegetation. Inmitten von Olivenhainen, Zitronen –und Granatapfelbäumen waren die Jugendlichen fasziniert von dem wunderschönen Panorama. Die Fahrt sollte allerdings nicht nur der Erholung dienen, denn ein breites kulturelles Programm stand auf der Tagesordnung.Nach der Anreise am Sonntagnachmittag blieb für alle ausreichend Zeit, sich und die Umgebung kennenzulernen, Freundschaften zu knüpfen und sich auszutauschen. Am zweiten Tag führte ein Tagesausflug nach Verona, der Stadt, die durch Shakespeares Romeo und Julia weltweit Bekanntheit erlangte. Eine umfangreiche Stadtführung gab Einblicke in die Entstehungsgeschichte und die Herrschaftszeit der Scaliger, den ehemaligen Herren von Verona. Monumente, wie die Arena, das älteste und nach dem Kolosseum in Rom und der Arena von Capua, das drittgrößte antike Amphitheater oder die Piazza delle Erbe, gaben den Jugendlichen Aufschluss über die Bedeutung Veronas als ein wichtiges politisches und wirtschaftliches Zentrum seiner Zeit. Das „Highlight“ blieb für die Meisten jedoch der sagenumwobene Balkon der Julia, die einst von dort, auf ihren Romeo herunter schaute.

Im Anschluss konnte die Stadt auf eigene Faust erkundet oder vom Turm der Santa Maria Matricolare von oben betrachtet werden. Nach dem Ausflug in das vergleichsweise beschauliche Verona, folgte am nächsten Tag eine Fahrt in die Metropole Mailand. Mit ca. 1,3 Millionen Einwohnern gilt Mailand als zweitgrößte Stadt Italiens und ist Hauptstadt der Lombardei. Hier war ein Besuch des berühmten Mailänder Doms Pflicht. Das atemberaubende Flair im Inneren der Kathedrale versetzte die Jugendlichen ins Staunen. Alle Sportlichen, die sich die unzähligen Treppenstufen bis auf das Dach hochquälten,  wurden dann noch einmal mit einer grandiosen Aussicht über die ganze Stadt belohnt.

Der dritte Tag führte in den Norden des Gardasees. Ausgehend von Torbole führte eine Schiffstour über das urige Städtchen Limone, mit seinen kleinen historischen Gässchen, nach Malscesine. Von dort startete die Seilbahnfahrt auf über 2000 Meter Höhe, auf das Plateau des Monte Baldo. Oben angekommen konnten die TeilnehmerInnen die faszinierende Aussicht rund um den Gardasee und die angrenzende Gebirgslandschaft bestaunen und nach dem Trubel der Großstädte einmal in Ruhe die Natur genießen. 

Am letzten Tag gelangten die Teilnehmer zum Abschluss mit einem Boot in den Süden, nach Sirmione, wo die bekannte Grotte di Catullo besichtigt werden konnten. Von dort trat die Gruppe ihre Heimreise an. Erschöpft aber zufrieden und mit neuem Erfahrungsschatz im Gepäck waren sich die Jugendlichen einig, dass ihnen die Fahrt viel Spaß gemacht hat. "Die ganze Fahrt war sehr schön und ich freue mich schon auf die nächste Fahrt", so reflektierten einige Teilnehmer am Ende die Jugendbildungsfahrt nach Italien.  

Veranstaltet wurde die Jugendbildungsfahrt von der Kreisjugendpflege Neuwied in Kooperation mit der Jugendpflege der Verbandsgemeinde Rengsdorf-Waldbreitbach und Dierdorf sowie der Kreisjugendpflege Altenkirchen.

Die Jugendpflegen im Landkreis Neuwied bieten das ganze Jahr über spannende Aktionen für Kinder und Jugendliche an. Weitere Informationen gibt es bei den Jugendpflegern in den Verbandsgemeinden oder der Kreisjugendpflege 02631-803 442 sowie unter jugendarbeit@kreis-neuwied.de

Im kommenden Jahr bietet die Kreisjugendpflege Neuwied in Kooperation mit den Jugendpflegen der Verbandsgemeinden Rengsdorf-Waldbreitbach und Dierdorf sowie der Kreisjugendpflege Altenkirchen vom 26.04.2019 – 01.05.2019 eine weitere Jugendbildungsfahrt nach Wien an.

Aktuelles


Kontakt Jugendpflege

NameKontaktAufgabenRoom Nr.Funktion
Maier, MarcTel.: 02631 803-621
Fax: 02631 80393-621
Webseite: https://www.kreis-neuwied.de
marc.maier@kreis-neuwied.de
311
Toma, FranlinTel.: 02631 803-442
Fax: 02631 80393-442
franlin.toma@kreis-neuwied.de
jugendarbeit@kreis-neuwied.de

Jugendarbeit - Jugendschutz

311

Auf unserer Internetseite werden Cookies verwendet, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Durch die weitere Nutzung der Seite, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Die Möglichkeit persönliche Einstellungen zu Cookies vorzunehmen und weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.