Konzert „TASTENTÄNZE“ - Tanzkompositionen von Bach, Schubert, Chopin, Tschaikowsky, Liszt und anderen

Am Sonntag, 26. Januar 2020, findet um 17.00 Uhr im Festsaal des Roentgen-Museums Neuwied das Konzert „TASTENTÄNZE“ mit dem bekannten Pianisten Wolfgang Nieß statt.

Fast alle bekannten Meister der Musik haben viele unfassbar schöne Tänze für Klavier komponiert und dabei einen sehr persönlichen Einblick in ihr Leben und ihr zeitgeschichtliches Umfeld eröffnet.

Wolfgang Nieß hat für sein beschwingtes Programm „Tastentänze“ diese reich gefüllte musikalische Schatzkiste geöffnet und einige besonders schöne Perlen der Klaviermusik herausgenommen, die zugleich zu einer musikalische Reise durch das Europa des 18. und 19. Jahrhunderts einladen. Mit einer bunten Auswahl der schönsten, brillantesten und furiosesten Tanzkompositionen von Bach, Schubert, Chopin, Tschaikowsky, Liszt und anderen lässt der Pianist seine Finger derartig über die Tasten tanzen, dass das Publikum am liebsten mittanzen möchte. 

Dazu wird Wolfgang Nieß wieder in bewährter Manier Wissenswertes, Biografisches, Historisches, Erstaunliches, Überraschendes und Heiteres zu den Tänzen und deren Komponisten berichten. Dabei erfahren wir, warum Bachs französische Suiten in Wirklichkeit europäische Suiten sind und warum Walzertanzen in Preußen bis ins 20. Jahrhundert hinein als gesundheitsschädlich galt. Wir werden auch in die verzauberte Welt der Mythen und Märchen entführt, in der ein Nussknacker durch Tschaikowskys magische Musik zum Leben erweckt wird. Schließlich erleben wir, wie Franz Liszt das Klavier in seinem atemberaubenden Mephistowalzer zu einer Theaterbühne verwandelt, auf der sich ein schaurig-schönes Drama abspielt.

Wolfgang Nieß erhielt seinen ersten Klavierunterricht bei seinem Vater, dem Neuwieder Pianisten, Dirigenten und Musikdozenten Gerhard Nieß. Er studierte Musik am Peter-Cornelius-Konservatorium in Mainz und ist dort seit 1993 selbst Dozent für Klavier.

Als Konzertpianist gastiert er regelmäßig bei internationalen Musikfestivals und auf zahlreichen Bühnen im In- und Ausland mit Klavier-, Lieder- und Kammermusikabenden sowie als Orchestersolist. Bei seinen Konzertaufführungen verbindet er hohe pianistische Spielkunst mit lebendigem Textvortrag zu ebenso niveauvollen wie unterhaltsamen Konzertereignissen.

 

Eintritt:  12,-- € (ermäßigt 10,-- €)

Kartenvorbestellung im Roentgen-Museum Neuwied, Tel.: 02631/803 379.

Die Besucher des Konzertes haben die Möglichkeit, die aktuelle Ausstellung mittelrheinsicher Künstler zu besichtigen.


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste und dienen der Optimierung Ihres Online-Erlebnisses. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Informationen zu unseren Datenschutzbestimmungen finden sie hier.
Ok