Jugendstil – Art Nouveau – Modern Style
Roentgen-Museum-Neuwied

21.02. – 15.08.2010


 

Das Roentgen-Museum Neuwied präsentiert in Zusammenarbeit mit dem Museum August Kestner, Hannover, die Ausstellung „Jugendstil - Art Nouveau - Modern Style“. Über 100 Objekte zum europäischen Jugendstil, einer Stilrichtung, die ihren Niederschlag in den Jahrzehnten um 1900 vor allem in der angewandten Kunst fand, wurden für diese bedeutende Präsentation aus der Sammlung des Museum August Kestner zusammengestellt. Den zahlreichen unterschiedlichen Ausrichtungen des Jugendstils gemein ist die Ablehnung des als veraltet empfundenen Historismus. Gefordert wurde jedoch nicht allein eine neue, zeitgemäße Formgebung, sondern die Verschmelzung von Kunst und Leben durch eine künstlerisch anspruchsvolle Durchgestaltung aller Lebensbereiche.

War der Jugendstil in späterer Zeit verpönt, so war das Museum August Kestner eines der ersten Museen, das sich seit den 1970er Jahren dieser bedeutenden Stilrichtung wieder zuwendete. Zahlreiche Ausstellungen und Auktionen machen deutlich, dass Jugendstil zur Zeit wieder „in“ ist. Dieses aktuelle Interesse am Kunsthandwerk der Zeit um 1900 erklärt sich aus der heute angesagten Ornamentik im modernen Design.

Zu den im Roentgen-Museum Neuwied präsentierten Objekten zählen kostbare Zier- und Gebrauchsgegenstände aus Glas, Keramik, Metall und Holz. Die Besucher finden hierunter Vasen, Teller, Trink- und Essgefäße, Bestecke sowie auch Schmuck und Möbel, die in Deutschland, Frankreich, England, in den Niederlanden, in Skandinavien oder in den USA hergestellt wurden. Bekannte Designer, unter ihnen der Mitgründer der Wiener Secession Josef Hoffmann, der in Nancy ansässige, für seine Glasentwürfe bekannte Emile Gallé, der New Yorker Glasgestalter Louis Comfort Tiffany, der Leiter der Düsseldorfer Kunstgewerbeschule Peter Behrens sowie der mit der Porzellanmanufaktur Meissen und der Westerwälder Keramikindustrie zusammenarbeitende Richard Riemerschmid, entwarfen oder fertigten diese Objekte. Das Zusammenwirken renommierter Künstler mit bedeutenden Unternehmen ermöglichte zahlreichen Entwerfern, aus der Anonymität herauszutreten. Ihre Namen entwickelten sich nicht selten zu regelrechten Marken. Die Gestaltung und die Formgebung im Jugendstil wurden wichtige Grundlagen für das moderne Produktdesign.

 

Die Ausstellung im Roentgen-Museum Neuwied wird von einem Programm mit Vorträgen, Führungen und Konzerten begleitet. Ein Bestandskatalog liegt vor. 

download flyer
download flyer

 

Roentgen-Museum Neuwied

Raiffeisenplatz 1a (Nähe Bahnhof), 56564 Neuwied

Tel.: 02631/803 379, Fax: 02631/803 93 606

www.roentgen-museum-neuwied.de

 

 

Öffnungszeiten

Di. bis Fr. 11-17 Uhr, Sa. 14-17 Uhr, So.  und Feiertage 13-17 Uhr

Montags geschlossen (auch Feiertage)

 

Ausstellungsdauer

21.02.  – 15.08.2010

 

Eintritt

Erwachsene       3 €

Schüler, Studenten, Behinderte, Bundeswehrsoldaten  2 €

 

Bestandskatalog

des Museum August Kestner liegt vor

 

Begleitprogramm

Vorträge, Führungen, Konzerte, Workshops und Kunstunterricht für Schüler

 

 

Die Ausstellung wird unterstützt vom Land Rheinland-Pfalz und vom Landkreis Neuwied.