Einbürgerungsfeier

Insgesamt 34 neue Mitbürgerinnen und Mitbürger konnte Landrat Achim Hallerbach im Rahmen einer Feierstunde in der Kreisverwaltung Neuwied kürzlich einbürgern. Unter den 18 Frauen und 14 Männern aus 14 Nationen war die Jüngste Jahrgang 2002 und der Älteste Jahrgang 1946.

Foto: GruppenbildSomit konnten seit 2008 schon 2566 neue deutsche Staatsbürgerinnen und Staatsbürger im Landkreis Neuwied begrüßt werden. Achim Hallerbach freute sich über so großen Zuspruch und wünschte allen eine gute Zukunft in ihrer neuen Heimat und dass sie sich auch weiterhin wohlfühlen. Das aufwändige Einbürgerungsverfahren kann sich zum Teil über einen längeren Zeitraum hinziehen, da es an viele Vorgaben geknüpft ist und die Bewerber bestimmte Voraussetzungen erfüllen müssen. Ein wichtiger Aspekt ist dabei die Beherrschung der deutschen Sprache.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste und dienen der Optimierung Ihres Online-Erlebnisses. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Informationen zu unseren Datenschutzbestimmungen finden sie hier.
Ok